Alternative Orchesteraufstellung - Tonhalle Düsseldorf

Die Umsetzung der EG Richtlinie 2003/10/EG in nationales Recht LärmVirbrationsArbSchV erfordert bei Orchestermusikern in der Regel eine Absenkung der Lärmexposition an ihrem Arbeitsplatz, dem Konzertpodium, so auch bei den Düsseldorfer Symphonikern.

Ausgehend von der Standardaufstellung dieses Orchesters wurden in enger Abstimmung mit Dirigent und Orchestervorstand lärmoptimierte Orchesteraufstellungen für das Podium der neuen Tonhalle Düsseldorf entwickelt. Diese basierten auf dem Repertoire und seinen musikalischen Anforderungen unter Ausnutzung aller Podiumsoptionen.

Ansicht der Standardaufstellung der Düsseldorfer Symphoniker

Die Testphase wurde intensiv messtechnisch begleitet und führte zu einem neuen, expositionsoptimierten Standardaufbau der Düsseldorfer Symphoniker, welcher derzeit abschließend in der Konzertsituation erprobt und beurteilt wird.

Ansicht der expositionsoptimierten Aufstellung der Düsseldorfer Symphoniker
 
Projektzeitraum: 2009 - 2010
Auftraggeber: 
Tonhalle Düsseldorf
Stadt: 
Düsseldorf
Arbeiten: 
Raumakustische Beratung alternativer Orchesteraufstellungen der Düsseldorfer Symphoniker mit Hilfe von Schallpegelmessungen