B-Plan 890 "Wasserstraße / Paulstraße" Bochum

Der Rat der Stadt Bochum hat in seiner Sitzung am 20.01.2009 die Aufstellung des Bebauungsplanes Nr. 890 „Wasserstraße/Paulstraße“ beschlossen. Ziel der Planaufstellung ist die Schaffung der planungsrechtlichen Voraussetzungen für die Ansiedlung von Büro-, Dienstleistungs- und Forschungseinrichtungen als Bestandteil der Entwicklungsachse „Universitätsstraße“. Auf der Grundlage des städtebaulichen Entwurfskonzepts, wurde die Planung 2015 konkret weitergeführt. Im Rahmen der Bebauungsplanuntersuchung wurde u.a. eine Machbarkeitsuntersuchung für die Errichtung eines Bürogebäudes mit ca. 500 Stellplätzen untersucht. Die konkreten Untersuchungen zum Bebauungsplan umfassten bei diesem Projekt die Themenschwerpunkte Verkehrs-, Gewerbe- und Sportlärm. Desweiteren wurde eine lichttechnische Untersuchung zu der Auswirkung der Pkw-Scheinwerfer auf die Bebauung im Umfeld untersucht. Aktuell wird jetzt im Jahr 2017 bereits auf einer Teilfläche mit ca. 3 ha der Neubau der Hauptverwaltung eines Bochumer Wohnungskonzernes errichtet.

Erbrachte Leistungen:

  • SU Verkehrslärm
  • SU Gewerbelärm
  • Gewerbelärmkontingentierung
  • SU Sport-/Freizeitlärm
  • Lichtimmissionen

Planungsphasen

  • Bestandsaufnahme
  • Bebauungsplan
  • Machbarkeit
  • Planfeststellung

Projektzeitraum: 2015 bis 2016

Auftraggeber: 
Planquadrat Dortmund GbR
Stadt: 
Bochum
Architekten: 
Goldbeck GmbH