Brückenbau, Weiterbau Hüttentalstraße (HTS) B62n

Foto: 
Peutz

Der Weiterbau der Hüttentalstraße (HTS) als B62n wurde im Jahr 2017 durch die Fertigstellung einer Brücke über die Sieg, die bestehende B 62 und eine Eisenbahntrasse beendet. Im Rahmen der Baumaßnahme wurden aufwendige Erdarbeiten (> 25.000 m³) zur Erstellung von Brückenauflagern und Böschungen im Nahbereich der bestehenden Bebauung durchgeführt. Zur Verdichtung der Erdmassen wurden auch dynamische Verdichtungsverfahren eingesetzt. Weiterhin entstanden beim Bau der Brücken, der Brückenpfeiler und der anschließenden Straße Erschütterungs- und Lärmimmissionen, die zu messen und zu beurteilen waren.

Es wurden zur Überwachung ein Erschütterungs- und Baulärmmonitoring an den nächstgelegenen Wohnhäusern durchgeführt. Dabei wurden konstant die Erschütterungs und Lärmeinwirkungen gemessen und hinsichtlich möglicher schädlichen Einwirkungen gemäß DIN 4150, Teil 3 bewertet. Der Baulärm wurde gemäß den Auflagen der Planfeststellung und AVV Baulärm beurteilt. Bei Überschreitung definierter Schwellenwerte für Erschütterungen wurde eine Alarmierung per SMS ausgelöst.

Weiterhin fanden auch bemannte Probemessungen statt, um Bauverfahren zu testen.

Projektzeitraum: 2013 - 2017

Auftraggeber: 
Landesbetrieb STraßenbau NRW
Stadt: 
Siegen
Arbeiten: 
Dauerüberwachung Erschütterungen und Baulärm