Gesamtschule Neuss

Es wurde geplant, an der Leostraße / Frankenstraße in Neuss zwei bestehende
Schulen zur Gesamtschule Nordstadt zusammenzulegen. Im Rahmen dieser Umorganisation wurde eine Teilsanierung der Schulgebäude geplant.
Für die Modernisierung der Mensa des Schulgebäudes wurde dazu von Peutz im April 2016 ein raumakustisches Konzept erstellt. Für die beabsichtigten Nutzungen, welche weit über den normalen Mensabetrieb hinausreichen sollen, wurden raumakustische Vorgaben, unter anderem auch für Lüftungsschallpegel, gemacht sowie zielführende Maßnahmen erarbeitet.
 

Die Mensa soll darüber hinaus nach der Modernisierung über eine, den geplanten Nutzungen angemessene, elektroakustische Anlage verfügen. Die Ansprüche an die Anlage sind, dass bei Veranstaltungsbetrieb eine ausreichende Sprachverständlichkeit und Musikwiedergabequalität vorliegt und so die geplanten Darbietungen und Veranstaltungen unter elektroakustischen Gesichtspunkten in angemessener Qualität stattfinden können.

Hierfür wurde durch Peutz Consult eine Planung der Sprachverständlichkeit und der Versorgung durch die neue Beschallungsanlage für die gesamte Mensa  erstellt. Darauf basierend wurde ein technisches Leistungsverzeichnis für die Beschallungsanlage dimensioniert. Dem gebäudetechnischen Planer wurden Vorgaben für die vorzurüstende Verkabelung zur Verfügung gestellt.

Das Resultat der Beratung soll im Rahmen objektiver Messungen zur Vorbereitung der Abnahme überprüft werden.

Projektzeitraum: Februar 2016 bis ca. Mitte 2017

Auftraggeber: 
Stadt Neuss
Stadt: 
Neuss
Arbeiten: 
Raumakustische Beratung, elektroakustische Beratung
Architekten: 
PBR - Planungsbüro Roling