Südbrücke Stadtbahnlinie 66

Foto: 
Majonit

Auf der Südbrücke in Bonn verläuft neben der Autobahn A 562 die Stadtbahnlinie 66. Durch die Stadtbahnüberfahrten wird der Brückenhohlkasten der Stahlbrücke zu Schwingungen angeregt; diese charakteristische Schallabstrahlung („Brückendröhnen“) ist in den Rheinauen auch in weiter Entfernung zur Brücke – im Gegensatz zu den Schallemissionen der Autobahn - gut hörbar.
Im Auftrag der Stadtwerke Bonn waren einerseits messtechnisch die an Nutzungen in der Umgebung verursachten Schallimmissionen im Bestand zu ermitteln und andererseits zu prüfen, inwieweit durch eine Schienenlagerung / Änderung des Oberbaus auf der Brücke die Körperschallanregung und das Brückendröhnen verringert werden können.
Hierzu wurden  Schall- und Schwingungsmessungen im Brückenhohlkasten und auf der Brücke selbst  sowie Schallmessungen an neun Messpositionen am Ufer durchgeführt. Zudem wurde eine Berechnung der  Schienenverkehrslärmimmissionen nach Schall-03 durchgeführt.

Der Brückenzuschlag wurde ermittelt.
Im Ergebnis zeigten  Messungen und Rechnungen, dass die Immissionsgrenzwerte der 16. BImSchV durch den Schienenverkehr eingehalten werden. Des Weiteren wurden Details für eine Schienenlagerung als Minderungsmaßnahme erarbeitet.

Projektzeitraum: 2014 - 2016

Auftraggeber: 
Stadtwerke Bonn Verkehrs GmbH
Stadt: 
Bonn