Sportanlage Krupp-Park

Mit Aufstellung des Bebauungsplans Nr. 9/12 "Sportanlage Krupp-Park" die Errichtung einer Sportanlage mit zugehörigen Stellplätzen nördlich der Frohnhauser Straße geplant.

In der schalltechnischen Untersuchung waren Aussagen zu den Sportlärmimmissionen im Umfeld gemäß der 18. BImSchV zu treffen. Die Schallimmissionen von Sport- und Freizeitanlagen unterliegen je nach Verhalten der Nutzer gewissen Schwankungen, daher können für eine Immissionsprognose zunächst nur die Emissionsansätze der VDI 3770 als Eingangsgrößen für die Immissionsberechnungen herangezogen werden.

 

Des weiteren waren die Gewerbelärmimmissionen des nördlich gelegenen Autoverwertungsbetriebes an der Altendorfer Straße im Bereich der Sportanlage zu ermitteln.

Zudem waren die Verkehrslärmimmissionen durch den östlich verlaufenden Berthold-Beitz-Boulevard sowie der südlich bzw. westlich gelegenen Frohnhauser Straße bzw. Haedenkampstraße im Bereich der Sportanlage zu ermitteln.

 

Leistungszeitraum: 2013 - 2014

Auftraggeber: 
Sport- und Bäderbetriebe Essen
Stadt: 
Essen
Arbeiten: 
Städtebaulicher Immissionsschutz, Verkehrslärm, Gewerbelärm, Sportlärm