"Stückguthalle" Bahnhof Unna

Auf einem Gelände unmittelbar nördlich der Gleisanlagen des Bahnhofs in Unna soll ein Gastronomiebetrieb mit integrierter Kleinbrauerei entstehen. Zusätzlich sind Parkplätze für den Gastronomiebetrieb geplant, die darüber hinaus auch als P+R-Parkplatz genutzt werden sollen.

Für die geplante Außengastronomie, die Brauerei, die Parkplatznutzung sowie die Anlieferung war eine schalltechnische Untersuchung zur Ermittlung und Beurteilung der aus dem Betrieb im Umfeld resultierenden Geräuschimmissionen gemäß TA Lärm durchzuführen. Neben den Gewerbelärmimmissionen war auch eine Bewertung des P+R-Parkplatzes nach 16. BImSchV  sowie die durch das Vorhaben bedingte Verkehrslärmerhöhung im Umfeld zu untersuchen und zu bewerten.

Projektzeitraum: 2016

 

Auftraggeber: 
Architekt Dipl.-Ing. Herbert Köhnemann
Stadt: 
Unna