VICTORIA-Versicherung

Innerhalb des Bebauungsplanverfahrens zur Erweiterung des ERGO-Standortes an der Fischerstraße in Düsseldorf wurde im Rahmen der durch die Peutz Consult durchzuführenden Fachplanungen zur Bau-/ Raumakustik sowie zur Bauphysik unter anderem eine Studie zu den Auswirkungen der Planung auf die Raumbeleuchtung und Besonnung des südlich angrenzenden Künstleratelierhauses durchgeführt. Daraus ergab sich, dass im Winterhalbjahr bei Sonnenschein zunächst grundsätzlich eine Lichtreflexion in Richtung des Künstleratelierhauses, ausgelöst durch die Südfassade des geplanten Neubaus, möglich ist. Dies betraf je nach Jahres- und Tageszeit eine unterschiedliche Anzahl der Ateliers. Um eine mögliche Beeinträchtigung der Nutzung des südlich angrenzenden Künstleratelierhauses durch Lichtreflexionen auszuschließen, waren im Bebauungsplan Vorkehrungen zur Begrenzung der Lichtreflexionen der Süd-West-Fassade des Gebäudes, also in Richtung des Künstleratelierhauses, auf Grundlage von Simulationsberechnungen zu formulieren.


 

Projektzeitraum: 2010  2011

Auftraggeber: 
Victoria-Versicherung
Stadt: 
Düsseldorf
Arbeiten: 
Beratung Lichtimmissionen B-Plan
Ablieferung: 
2017
Architekten: 
HPP Architekten