Medientechnik im Ratssaal Oberhausen

Foto
Peutz

Im Rahmen der Erneuerung des historischen Ratssaals im der Stadt Oberhausen soll die Medientechnik erneuert werden. Die durch Peutz realisierte Planung der medientechnischen Anlage des Ratssaales beinhaltete folgende Punkte:

  • Beschallungsanlage, welche neben den erforderlichen hohen Sprachqualität ausreichende Sprachverständlichkeit auf jedem Platz im Saal liefern soll;
  • Tonübertragung an Hörgeschädigte über eine Induktionsschleifenanlage für alle Plätze im Saal, als wichtigster Punkt beim Thema „Barrierefreiheit“;
  • Digitale Konferenzanlage mit 85 Sprechstellen;
  • Videoanlage mit 3 „sprachgesteuerten“ Kameras, d. h. die Kamera richtet sich automatisch auf die momentan sprechende Person;
  • Streamingsystem, welches es ermöglicht, z. B. Sitzungen des Stadtrates entweder online oder offline im Internet anzuschauen;
  • Drahtlose Mikrofonanlage für besondere Flexibilität der Speaker bei allen möglichen Sitzungsszenarien;
  • Multimedia-Darstellungssystem mit einem leistungsstarken Beamer oder mit einer LED-Wall mit einer Bildfläche von 3 x 1,7 m.

 

Sitzungssaal Ratssaal Oberhausen

Projektzeitraum: 2019 bis voraussichtlich 2022

Auftraggeber
OGM Oberhausener Gebäudemanagement GmbH
Stadt
Oberhausen
Arbeiten
Planung von
• Beschallungssystem
• Schwerhörigenanlage
• Digitales Konferenzsystem für 80 Teilnehmer
• Drahtloses Mikrofonanlage
• Multimedia Darstellungssystem mit mehreren Videokameras, Videomonitoren, Beamer, LED-Wall
Land
Deutschland